Aktuelles

Ortsplan der Gemeinde Panketal

{mosmap}

Mitteilungen

+++ Ankündigung veränderter Öffnungszeiten des Rathauses +++

Am Montag den 30.04.2018 bleibt das Rathaus der Gemeinde Panketal geschlossen.
Statt dessen ist das Rathaus am Mittwoch, den 02.05.2018 von 08.30 bis 12.00 Uhr für Sie geöffnet.

Daniela Vollnhals, 17.01.2018


Abfallkalender – wo ist er hin? 

Panketal Bote als Postsendung in alle Haushalte

Es ist häufig so, dass sich Bürger direkt an das Rathaus wenden, weil dieser Kontakt bekannt ist und auch schnell und direkt funktioniert. So geschieht es auch gegenwärtig zum Thema Abfallkalender, obwohl die Gemeinde hier gar nicht zuständig ist.

Die Aufgabe Abfallentsorgung liegt beim Landkreis Barnim, der sie mittels seiner Barnimer Dienstleistungs- gesellschaft (BDG) erledigt.

Die BDG hat sich entschieden, statt des Abfallkalenders, der eine ziemlich unübersichtliche Auflistung aller Touren von A wie Althüttendorf bis Z wie Zerpenschleuse enthielt, die für das jeweilige Stadt- oder Gemeindegebiet relevanten Routen (bei uns sind es zwei) in den jeweiligen Amtsblättern (bei uns im Panketal Boten) abzudrucken. Das erhöht die Übersichtlichkeit und Handhabbarkeit, weil man nicht mit einem Wust von Tabellen strapaziert wird, die einen eigentlich gar nicht interessieren.

Der Panketal Boten wird in einer Auflage von 9.500 Stück gedruckt und in alle Haushalte verteilt. Dabei gibt es leider unverändert Zustellprobleme. Das ist bekannt, deshalb werden wir ab Februar 2018 die Zustellung als  Postsendung an alle  Haushalte beauftragen. Das ist zwar deutlich teurer als die Beilegung in die kostenlosen Werbeblätter, aber uns ist die Information aller Panketaler Haushalte mit dem Panketal Boten sehr wichtig.

Darüber hinaus besteht aber auch die Möglichkeit, die Tourenpläne für Müll, Papier, Biotonne und gelbe Säcke online auf der Homepage der BDG und ganz kompfortabel per Handyapp mit Erinnerungsfunktion zu nutzen.

eingestellt: R.Fornell, 18.12.2017


Vorsicht bei Anzeigenaufträgen mit unklarem Hintergrund!

Aus gegebenem Anlass weisen wir alle  Gewerbetreibenden, Vereine und Freiberufler darauf hin, dass derzeit in Panketal und Umgebung ein tschechisches Unternehmen um Anzeigenkunden für eine Informationsbroschüre wirbt. Die Erteilung eines Anzeigenauftrages ist mit erheblichen Kosten verbunden. Die Gemeinde Panketal hat diese Broschüre nicht in Auftrag gegeben. Aus diesem Grund können die Mitarbeiter dieses Unternehmens auch kein Empfehlungsschreiben der Gemeinde vorzeigen.
Sollten Sie angesprochen werden, fragen Sie bitte nach ebendiesem Schreiben. Um alle Zweifel auszuräumen können Sie auch im Rathaus anrufen.

eingestellt: J. Stege, 7.12.2017


Weiterlesen: Mitteilungen

Notrufe

Notrufe und Störungsdienste

Die Gemeinde Panketal ist mit der Vorwahl 030 in das Berliner Telefonnetz eingebunden. Mit den bekannten Notfallnummern (Polizei 110, Feuerwehr und Rettungsdienst 112) erreicht man regelmäßig die Einsatzleitstellen der Berliner Polizei bzw. Feuerwehr. Von dort werden die Einsätze an die entsprechenden Barnimer Einsatzleitstellen weitergeleitet (Polizeiwache Bernau bzw. Feuerwehrleitstelle Eberswalde). Leider sieht sich die Telekom trotz vielfacher Aufforderung bis heute nicht in der Lage, ortsspezifische Notrufweiterleitungen zu bewerkstelligen. Im Notfall sollten Sie dennoch diese Notfallrufnummern wählen, da die praktische Anrufweitergabe inzwischen relativ reibungslos funktioniert. Unabhängig davon besteht aber auch die Möglichkeit, die rund um die Uhr besetzten Einsatzdienststellen direkt anzurufen unter: Weitere wichtige Hinweise zu Haverien und Katastrophen finden sie hier:

Polizei (Wache Bernau) 03338 361 0
Feuerwehr und Rettungsdienst (Integrierte Regionalleitstelle Nord/Ost) 03334 30 48 0
Rettungsstelle Bernau 03338 694 521
Giftnotruf Berlin 030 192 40
Rettungsstelle / Kinderrettungsstelle Berlin Buch 030 940 153 333
Kassenärztlicher Hausbesuchsdienst

03334 3048 0
116117

Eltern-Hotline 0228 688  34 34
Krisennotdienst Eltern + Kinder 0800 111 0444
Telefonseelsorge (evangelisch) 0800 111 0111
Telefonseelsorge  (katholisch) 0800 111 0222

 

Hinweis zum kassenärztlichen Hausbesuchsdienst:

Die Nummer 116117 läuft -ähnlich wie 110 und 112 bei Anrufen aus dem 030-Vorwahlbereich- in Berlin auf. Um schnellerHilfe zu erhalten, kann man mit dem Handy die Nummer 116117 wählen. Dort wird man zur Eingabe der Postleitzahl aufgefordert und erreicht direkt den richtigen Bereitschaftsdienst für Panketal 

Die Störungsdienste erreichen Sie unter:

Elektroenergie (e.on)  0 33 61 – 7 33 23 33
Gas (EWE) 03337 450 743 0 oder 01801 393 200
Frischwasser  (Eigenbetrieb Kommunalservice Panketal)                    0800 2927587
Abwasser        (Eigenbetrieb Kommunalservice Panketal) 03334 581 90 oder 03334 581 912
Elektroanlagen Zepernick  (EAZ) 0173 610 506 0

Stellenausschreibungen

Stellenausschreibung der Gemeinde Panketal

Rechtsreferendar

Erzieherin


Der Montessori-Waldkindergarten

„Birkenbäumchen“ e.V.

sucht Verstärkung !

Wir sind ein kleiner Eltern-Pädagogen-Verein mit ca. 40 Kindern im Alter von 2 bis 6 Jahren und ab sofort auf der Suche nach

einer/m liebevollen Erzieher/in (Teilzeit oder Vollzeit)

für unsere Raupen und Schmetterlinge.

Wie der Name schon sagt, liegt der Schwerpunkt unserer Arbeit

in der Montessori- und Waldpädagogik. In unserem Tagesablauf vereinen wir beide Pädagogikrichtungen miteinander. Wir bieten dir eine abwechslungsreiche, unbefristete Tätigkeit in einem professionellen Team mit der Möglichkeit, eigene Ideen und Fähigkeiten einzubringen.

Wenn du ein Teil unseres Teams werden möchtest, freuen wir uns, dich bald kennenzulernen.

Bewirb dich hierfür unter:

Montessori-Waldkindergarten „Birkenbäumchen e.V.“

Hobrechtsfelder Dorfstr. 51, 16341 Panketal

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weitere Informationen unter: http://www.montessori-waldkindergarten.de/

 

eingestellt: 9.1.2018, Rainer Fornell


Tagespflegemütter  und Tagespflegeväter  für die Gemeinde Panketal gesucht

Falls Sie Freude am Umgang mit Kindern, Interesse an der engagierten Betreuung, Bildung und Erziehung von bis zu 5 Kleinkindern haben und eine berufliche Neuorientierung suchen, sind  Sie herzlich eingeladen, als selbstständige Tagesmutter oder Tagesvater in der Gemeinde Panketal tätig zu sein.

Als zukünftige Tagespflegeperson sollten Sie Lebenserfahrung im Umgang mit Kindern mitbringen, belastbar, flexibel, zuverlässig und verantwortungsbewusst sein. Sie sollten in der Lage sein, eine verlässliche Struktur des Tagesablaufes in der Tagespflegestelle zu organisieren und umzusetzen. In Ihrer Verantwortung liegt es, die Kinder ein Stück auf dem Weg ihrer Entwicklung zu begleiten und positiv  entsprechend der sechs Bildungsbereiche (Bewegung, Sprache, Musik, Gestalten, Mathematik/Naturwissenschaften und soziales Leben)  Kind und -altersgerecht zu fördern. Sie sind kompetenter Ansprechpartner/in für die Eltern, zeigen Achtung und Einfühlungsvermögen gegenüber den Kindern und deren Familien und gehen konstruktiv mit Konflikten und Kritik um. Im Idealfall verfügen Sie bereits über einen  pädagogischen Berufsabschluss (Erzieher o.ä.) oder sind bereit, zum Erwerb der Sachkompetenz in der Kindertagespflege eine Grundqualifizierung von 160 Unterrichtsstunden zu absolvieren.

Wenn wir Ihr Interesse ernsthaft geweckt haben, bewerben  Sie sich bitte mit vollständigen Bewerbungsunterlagen, Abschluss- und Arbeitszeugnissen sowie Lebenslauf beim Landkreis Barnim, Jugendamt unter der Adresse:

Landkreis Barnim Jugendamt

Frau Biesel

Am Markt 1, 16225 Eberswalde

Weitere Informationen zum Tätigkeitsfeld von Kindertagespflegemüttern und -vätern finden Sie unter: www.handbuch-kindertagespflege.de. Sie können auch das persönliche Gespräch mit den Mitarbeiter/-innen der Kreisverwaltung Barnim (03334 214 1243) suchen.

Zur Erteilung der Pflegeerlaubnis müssen ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis und ein Gesundheitsnachweis vorgelegt werden.

Yvonne Dankert.

 

Weitere Informationen finden Sie auch auf der Homepage des Vereins der Barnimer Tagesmütter: www.tagesmütter-für-barnim.de

Rainer Fornell, 5.8.2014


Stellenbörse

Panketal hat mit 4,1 % eine sehr niedrige Arbeitslosigkeit. Deshalb erweist es sich zunehmend als Problem, geeignete Fachkräfte zu finden. Wir möchten Ihnen - also den Panketaler Unternehmern -  hier die Möglichkeit bieten, kostenlos und unkompliziert Ihre Stellenangebote zu veröffentlichen. Schicken Sie Ihre Angebote bitte per e-mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Wir stellen die Angebote für Sie online. Der Kontakt hat aber grundsätzlich direkt zu dem Stellenanbieter zu erfolgen. Dieses Angebot stellt insofern eine Art "elektronisches schwarzes Brett" dar. Die Gemeinde wird nicht als Vermittler tätig. Wenn die Stelle besetzt ist, informieren Sie uns bitte, damit wir die Anzeige löschen können.

Rainer Fornell, Bürgermeister


 

 



 

 

Straßensperrungen

Informationen zu aktuellen Straßensperrungen im Landkreis Barnim und überregional finden Sie hier.


Baumaßnahmen an der Eisenbahnbrücke Zepernicker Chaussee in Bernau führen zur Vollsperrung der Landesstraße 314 für mehr als ein Jahr - Fußgänger- und Radverkehr ebenfalls betroffen
(Stand 05.10.2017)


Die lang angekündigten umfangreichen Baumaßnahmen an der Eisenbahnüberführung Zepernicker Chaussee in Bernau (verlängerte Bernauer Straße in Panketal) haben bereits begonnen. Die Landesstraße 314 ist daher seit dem 07.08.2017 voll gesperrt. Für den Autoverkehr wurde eine großräumige Umleitung über die L 200 (Schwanebecker und Bernauer Chaussee, Dorfstraße) und die L 313 (Bucher Chaussee, Schwanebecker Chaussee und Zepernicker Straße) eingerichtet.
In den Zeiten, wo der Fuß- und Radverkehr nicht durch einen separaten Tunnel unterhalb der Eisenbahnbrücke geführt werden kann,ist für diese eine Umleitung über den Berlin-Usedom-Radweg zum S-Bahnhof Friedenstal und von dort auf die Zepernicker Chaussee vorgesehen (Lageplan).

Informationen zu den durch die Baumaßnahme bedingten Einschränkungen auf den Linien 891, 892, 899 und 901 finden Sie auf der Seite der Barnimer Busgesellschaft.

Aufgrund des zu erwartenden Mehrverkehrs auf der offiziellen Umleitungsstrecke und bekannter "Schleichwege" sollten sich alle Verkehrsteilnehmer auf gravierende Einschränkungen auch innerhalb der Ortsdurchfahrten Zepernick und Schwanebeck einstellen.

Juli 2017 - 1. Informationsschreiben des Vorhabenträgers (Deutsche Bahn).

September 2017 - 2. Informationsschreiben der Deutschen Bahn


S. Horvat, aktualisiert 05.10.2017
FD Verkehrsflächen


Straßenausbau in Schwanebeck - Neu Buch - führt zu Straßenvollsperrungen

Mittlerweile sind die Arbeiten zum Straßenausbau in Schwanebeck im Wohngebiet Neu Buch in vollem Gange. Folgende Straßen werden nach und nach für den Durchgangsverkehr voll gesperrt:

- Goethestraße bereits gesperrt

- Ernst-Toller-Straße (zwischen Goethestraße und Kleiststraße) ab 17.04.2017

- Humboldtstraße (zwischen Goethestraße und Kleiststraße) ab 08.05.2017

- Stefan-Heym-Straße (zwischen Goethestraße und Kleiststraße) ab 19.06.2017

- Einsteinstraße (zwischen Goethestraße und Kleiststraße) ab 10.07.2017

- Hannah-Arendt-Straße (zwischen Goethestraße und Kleiststraße) ab 07.08.2017

 

Die Baumaßnahmen für das gesamte Gebiet sollen bis Ende des Jahres andauern.

S. Horvat, 30.03.2017
FD Verkehrsflächen